Neubau Hauptquartier

Roßfelder Straße 34, 74564 Crailsheim

Unser neues Firmengebäude

Wachstum und Weiterentwicklung

Nach knapp 65 Jahren am Firmenstandort in der Roßfelder Straße 39 in Crailsheim, war es für uns an der Zeit neue Wege zu gehen. Das kontinuierliche Wachstum und die Weiterentwicklung sowohl bei der Zuber Beton GmbH, als auch in den weiteren Gesellschaften unserer Unternehmensgruppe, haben dazu beigetragen, dass wir 2018 die Entscheidung getroffen haben, einen neuen, repräsentativen Firmensitz auf dem Gelände der Roßfelder Straße 34 zu errichten.

Durch den deutlich geräumigeren Neubau besteht zukünftig die Möglichkeit personell weiter zu wachsen und eigenständig größere Events für Kunden und Architekten durchführen zu können.

Es ist ein Verwaltungsgebäude nach dem neuesten Stand der Technik entstanden und wir freuen uns darauf, interessierten Kunden und Architekten zahlreiche Optionen modernen, innovativen Bauens mit Sichtbetonfertigteilen, am realen Objekt zeigen zu können.

Einziehen werden unsere Firmen Zuber Beton GmbH, bsp-plan GmbH, IfT Zuber GmbH, ZB Logistik GmbH sowie die CN Projekte GmbH & Co. KG.

Worauf wir bei Planung und Bau besonders geachtet haben:

  • Helle, freundliche und moderne Architektur
  • Mehrwerte für unsere Mitarbeiter: Ergonomische Büroeinrichtung, großer Aufenthaltsraum mit Dachterrasse, Kommunikationszonen mit Teeküchen in allen Stockwerken
  • Parkplätze (teilweise mit E-Ladesäulen) und Fahrradstellplätze direkt am Gebäude vorhanden
  • Große Glasflächen im Flur-/ Bürobereich um viel natürliches Licht in den Räume zu erhalten
  • Elektronisches Schließsystem mit Zugangsberechtigungen
  • Für jeden Mitarbeiter individuell steuerbare LED-Beleuchtung
  • Lichtautomatisation über Präsenzmelder und Helligkeitserfassung, alle Gebäudebereiche werden automatisch über Präsenz und Luxzahlen beleuchtet, dadurch optimale Beleuchtungsstärke, energiesparende LED-Technik verbaut
  • Gesamte Erstellung der Planung und Statik durch eigene Tragwerksplaner IfT Zuber GmbH und Planungsfirma bsp-plan GmbH; Planung inkl. aller Einbauteile in 3D mittels Programm Strakon, Planung der Haustechnik bereits in Fertigteilplanung berücksichtigt
  • Komplette Fertigteilbauweise

  • Verbaut wurden im Bereich der Außenfassade sowohl Vorhangfassadenelemente (210,00 m²) als auch Sandwichelemente (1.400,00 m²) mit Matrizen
  • Innenwände, betongrau: Massivwände, teilweise mit strukturierter Oberfläche (Matrize)
  • Innentreppen: Sichtbetontreppen SB03
  • Verwendete Matrizen: Reckli Sondermatrize mit Querripp, Reckli 2/151 Gironde, Reckli Sondergröße 2/156 Steinwald
  • Die Fenster wurden bereits im Werk fertig eingebaut (nicht erst auf der Baustelle)
  • Komplettes Gebäude ist mit innovativen Einzelraumlüftern versehen, welche bereits ab Werk in die Sandwichplatten der Außenfassade integriert wurden (System von bluMartin). Die Lüfter sind mit diversen Sensoren (unter anderem CO2- und Feuchtesensor) ausgestattet um automatisch eine optimale Raumluftqualität zu erreichen, dadurch wird auch eine deutliche Reduktion der Aerosole (Reduzierung der Viren und Bakterienlast in der Luft) erreicht.
  • Komplette Automatisation der Gebäudetechnik über ein LOXONE Smarthome System
  • Sonneneinstrahlung wird gemessen – entsprechend erfolgt elektronische Sonnenschutzsteuerung
  • Heiz-/Kühlsystem in den Decken
  • 30 kwp Photovoltaikanlage auf dem Dach

Der Baufortschritt im Zeitraffer
Dezentrales Lüftungskonzept