Elementdecken

Die Elementdecke ist heute aus dem modernen Baugeschehen nicht mehr wegzudenken. Sie hat die bauseitige Deckenschalung so gut wie verdrängt. Dies liegt zum Grossteil an den idealen Eigenschaften dieses Deckentyps, der es ermöglicht, die Vorteile des Fertigteils mit denen des Ortbetons in idealer Weise zu vereinen.

Eine, mit Hilfe von Elementdecken, hergestellte Decke besitzt nach DIN 1045 dieselben statischen Eigenschaften wie eine komplett in Ortbeton hergestellte Decke. Das heißt, ganz unabhängig, welches statische Konzept vom Tragwerksplaner gewählt wurde (einachsig gespannt, kreuzweise gespannt oder eine Flachdecke), es lässt sich immer mit einer Elementdecke realisieren.

Auch Decken die mit FEM (Finite Elementmethode) berechnet wurden, stellen kein Problem für Elementdecken da.

Durch ihren Preisvorteil, den schnellen Baufortschritt und die malerfertige Untersicht, ist die Elementdecke für nahezu alle Bauvorhaben die ideale Lösung. Selbst für komplizierte Fälle (z.B. keine

Montageunterstützung möglich) stehen Lösungen zur Verfügung.

Um den Ausbau zu vereinfachen, können alle Arten von Einbauteilen (Dosen, Isokörbe, Wassernasen, …) ab Werk integriert werden.

 

Technische Daten:

• Plattenstärke 5 – 7 cm

• Regelstärke 5 cm

• Gewicht ca. 140 kg/m²

• C20/25; C30/37; C35/45

• Regelbreite 2,20 m

• Sonderbreiten bis 3 m

• Sonderstärken möglich

• Standardlängen bis 8,90 m (Überlängen auf Anfrage möglich)